Kampf dem "Pfusch am Bau"


Ob Eigenheim oder Gewerbeimmobilie – Baumängel sind an der Tagesordnung. Der Baupfusch scheint aufgrund des angespannten Wettbewerbes zuzunehmen. Bauherren und Auftraggeber sind die Leidtragenden.

Kampf dem "Pfusch am Bau" Ob Eigenheim oder Gewerbeimmobilie – Baumängel sind an der Tagesordnung. Der Baupfusch scheint aufgrund des angespannten Wettbewerbes zuzunehmen. Bauherren und Auftraggeber sind die Leidtragenden. Wenn sich die Bauherrschaft nicht auf die Planung, Ausführung und Überwachung verlassen kann, ist Ärger oft vorprogrammiert.

Das Objekt nach den Wünschen der Bauherrschaft auf dem jeweils neuesten Stand der Technik zu planen, dabei neben der wirtschaftlichen auch die architektonische Machbarkeit sowie baurechtliche Vorgaben zu berücksichtigen, bildet die Grundlage jedes verantwortungsvollen Bauprojektes.

Angebote einzuholen, sie sorgfältig zu prüfen, die ausführenden Firmen zu kennen und mit ihnen zu kommunizieren schafft das nötige vertrauensvolle Klima zwischen Bauherrschaft und Handwerkern.

Dabei ist die fachmännische Kontrolle als abschließendes Element trotzdem unerlässlich.

Wer ein Haus errichtet, erwartet tadellose Bauausführung. Wie können sich Bauherren, Käufer oder auch Mieter vor dem "Pfusch am Bau" schützen?

Hundertprozentigen Schutz gibt es nicht. Gute Handwerker von schlechten zu unterscheiden, ist nicht einfach. Auch wenn Bauherren und Auftraggeber bei der Auswahl der Betriebe für ihr Bauvorhaben noch so sorgfältig vorgehen, sich Empfehlungen einholen oder Referenzobjekte nennen lassen und die Arbeiten der Handwerksbetriebe begutachten, sind sie ohne unabhängige Unterstützung nicht vor Pannen geschützt.

An einem normalen Eigenheimbau sind mehr als 20 Gewerke beteiligt. Die meisten davon arbeiten direkt auf der Baustelle. Die Schnittstellen zwischen den Gewerken sind immer potentielle Fehlerquellen. Eine durchgehende unabhängige Qualitätskontrolle in allen Phasen des Baus ist darum unerlässlich.

Von Anfang an sollte deshalb neutraler Sachverstand einbezogen werden.

Im Neubau und bei der Sanierung von Bestandsbauten bietet diesen das Baubüro Bruhn mit seiner gebündelten, über 25-jährigen Berufserfahrung als Bauleiter, Planer, Zimmermeister und Kalkulator.

Ihr Vorteil ist, dass sich bei uns das Wissen des Architekten und des Bausachverständigen mit der langjährigen Erfahrung des Handwerksmeisters verbindet.

Wir stellen Ihnen nicht nur theoretischen Sachverstand, sondern auch die eigene praktische Erfahrung, zur Verfügung.

Wir wissen, wie potentielle Schwachstellen und mangelhafte Bauausführungen vertuscht und versteckt werden können und schützen Sie davor.